Sport für Ältere ist eine der vermutlich größten Chancen für die Vereinsentwicklung

Im Kreissportheim von Bad Driburg fand nun ein weiteres Seminar statt. Manfred Jäger vom Ausschuss für Vereins- und Verbandsentwicklung (AVV), Karl-Heinz Trockel (FLVW) und Naomi Schwenkner (KSB) stellen das Programm „Bewegt Älter werden“ vor.

Der Einladung zu diesem Seminar folgten leider nur 6 Vereinsvertreter aus 5 Vereinen. Diese aber waren vom Inhalt begeistert.

Sport für Ältere ist eine der vermutlich größten Chancen für die Vereinsentwicklung. Als Zielgruppe sieht man zunächst diejenigen die nach ihrer aktiven Laufbahn sich nicht gänzlich zurückziehen wollen aber auch die, die Altersbedingt es langsamer angehen lassen wollen oder müssen.

Gerade für diese Zielgruppe muss man Möglichkeiten zur Vereinsanbindung nach ihrer Wettkampfphase schaffen. Dabei muss man jedoch berücksichtigen, dass sie ihr Leben nun selbst gestalten wollen und keine feste Bindung mehr eingehen wollen.

Was bedeutet das für den Sportverein?

Für den Sportverein bedeutet das, dass er sich bei der Konzeption und Ausschreibung von Sport- und Bewegungsangeboten weniger auf bestimmte Altersgruppen orientiert, sondern auf Voraussetzungen und Einschränkungen der Teilnehmer und entsprechende Lern- und Trainingsziele: Haben die Menschen bisher schon Sport getrieben oder fangen sie ganz neu an? Wollen sie ihre Fitness erhalten, oder wollen sie sie wiederherstellen? Können oder wollen sie noch laufen (rennen) oder können oder wollen sie sich noch auf den Boden legen? Wollen sie eine gute Alltagsbeweglichkeit gewinnen oder erhalten oder eine besondere sportliche Fitness?

Das Ergebnis dieser Überlegungen kann eine Initialzündung sein: Mehr Mitglieder, mehr Einnahmen, ein besseres Image in der Presse und Öffentlichkeit, bei Partnern und Sponsoren und selbst mehr Freiwillige und Ehrenamtliche können am Ende der Lohn intelligenter Vorarbeit sein.

Der 1.FC Bühne, in Kooperation mit seinen Nachbarvereinen, sowie der SC Herstelle boten an, im Frühjahr 2018 ein Aktionstag auszurichten um die Angebotspalette auch einmal bildlich den Vereinen vorzustellen.

Eine der Maßnahmen könnte z.B. Walking Fußball  sein, hier könnten die Älteren Fußballer gemäß ihres Alters und körperlichen Beschaffenheit trotzdem den Ball hinterher gehen.

Wie das aussehen kann können Sie im folgenden Link sehen, eine Reportage des ZDF zum Walking Fußball.

 

https://www.youtube.com/watch?v=OXLapjDGARw