Vorrunde Westfalenmeisterschaften in Kaiserau

U13 Stützpunkt Höxter: Erfolgreiche Vorrunde Westfalenmeisterschaften in Kaiserau

Eine äußerst erfolgreiche Vorrunde zu den Westfalenmeisterschaften der U13 hat der Stützpunkt Höxter letzte Woche in der Sportschule Kaiserau gespielt. An dem Turnier nahmen insgesamt acht Mannschaften aus Westfalen teil, die Jungs aus dem Kreis Höxter konnten sich auf Platz drei vorspielen. „Das war wirklich ein großer Erfolg für uns“, freut sich Trainer Arthur Wiebe bei der Heimkehr. Er trainiert die Mannschaft seit einem Jahr und kann dieses Turnier als seinen größten Erfolg verbuchen. In zwei mal 25 Minuten erkämpften sich die Spieler des Kreises Höxter am ersten Turniertag ein 2:2 gegen Arnsberg. „Zur Halbzeit lagen wir 2:0 zurück, aber das Team hat wirklich gekämpft und das Spiel keine Minute abgeschrieben.“ Luca Orth (Spvg Brakel) und ein überragend spielender Nico Hüttig (SV Höxter) belohnten ihr Team mit ihren Toren für die tolle Aufholjagd. „In der zweiten Halbzeit waren wir sogar die bessere Mannschaft, hatten mehr Torchancen, aber letztendlich ging das 2:2 in Ordnung“, schildert Wiebe. Das gab Selbstvertrauen für den nächsten Tag, an dem die bärenstarke Bielefelder Auswahlmannschaft auf die Nachwuchs-Fußballer aus dem Kreis Höxter wartete. „Das war unglaublich, was unsere Jungs da gezeigt haben. Zur Halbzeit haben wir durch einen Hattrick von Janis Seiler, der sonst für die Spielvereinigung Brakel kickt, bereits 3:0 geführt. Dann setzten die Bielefelder zur Aufholjagd an, aber unser Team gab die Führung nicht her. Mit dem Schlusspfiff stand es 3:2 für uns“, erzählt Wiebe. Die Freude war umso größer, hatte der Höxteraner Stützpunkt doch bei einem Turnier vor etwa drei Monaten noch mit 0:7 eine krachende Niederlage gegen eben diese Bielefelder Jugendlichen kassiert. Voller Selbstbewusstsein ging es nun ins entscheidende Spiel gegen Recklinghausen. Ein Sieg hätte die Teilnahme an der Endrunde zum Westfalenpokal bedeutet. „Aber man hat gemerkt, dass meinen Fußballern langsam die Kräfte ausgingen und trotz eines Traumtores per Freistoß von Christian Siepler (Spvg Brakel) und eines Tores nach gutem Konter durch Levin von Heesen (SV Grün-Weiß Kollerbeck) mussten wir uns am Ende mit 4:2 geschlagen geben“, so Wiebe. Trotzdem zeigt sich der Trainer mit seiner Mannschaft um Kapitän Jan Michels (Spvg Brakel) hochzufrieden: „Ein dritter Platz hinter Gütersloh und Recklinghausen ist wirklich super, auch wenn wir damit den Einzug in die Finalrunde knapp verpasst haben. Wir hatten einige Spieler aus dem Jahrgang 2007 dabei, die eigentlich für dieses Turnier noch zu jung waren. Da dürfen dann auch die Kräfte mal nachlassen.“

Foto (privat)

Glänzten im Team – der U13-Stützpunkt des Kreises Höxter

Obere Reihe (vlnr): Trainer Maik Schmitz, Michel Thomalla, Lukas Worms, Raphael Kerbs, Timo Stüve, Levin von Heesen, Janis Seiler, Trainer Arthur Wiebe

Untere Reihe (vlnr): Jan Michels, Luca Orth, Elias Albrecht, Fynn Neumann, Christian Siepler, Nico Hüttig, Johann Winkler