VORSICHT BEI FOTO- UND BEWEGTBILDAUFNAHMEN!

In den vergangenen Wochen und Monaten ist der westfälische Amateurfußball zunehmend für Filmaufnahmen interessant geworden. Immer mehr Verlagshäuser, Produktionsfirmen oder Filmteams setzen auch im Bewegtbild verstärkt auf Amateurfußball aus der Region und filmen Spiele jenseits der Bundes- oder Regionalligen.

Im Verband und in den Kreisen herrschte – aufgrund der nach wie vor nicht eindeutigen rechtlichen Situation – verständlicherweise eine gewisse Unsicherheit zum richtigen Umgang mit Anfragen zu Filmaufnahmen im Amateurfußball.

Nach einem Gespräch mit Vizepräsident Manfred Schnieders hat die Stabsstelle Kommunikation – auch dank der hervorragenden Pionierarbeit des Fußball-Verbandes Mittelrhein – Mindeststandards für Foto- und Bewegtbildaufnahmen zusammengefasst, die Ende dieser Woche im WestfalenSport veröffentlicht werden.

Wir möchten Ihnen vorab anbei den vollständigen Artikel weiterleiten, auf den Sie bei Anfragen immer verweisen können. Der Artikel ist ferner auf der Homepage des FLVW dauerhaft hinterlegt und steht zum Download bereit (https://www.flvw.de/service/medien/bewegtbildaufnahmen-amateurfussball/ / plus entsprechende Verweise in den Seitenmenüs zum „Amateurfußball“ und „Jugendfußball“ auf FLVW.de).
Wir hoffen, dass wir mit der Veröffentlichung dieser Mindeststandards einen einheitlichen Rahmen im FLVW schaffen können.

Hinweise für Vereine auf der rechten Seite