Der Kreisfußballausschuss stellt die Weichen zur neuen Saison

Der Kreisfußballausschuss hat auf seiner Sitzung am 21.07.2020 über die Modalitäten für die Saison 2020/2021 beraten und entsprechende Beschlüsse gefasst. Wichtig war es allen Teilnehmern, dass man sich den vorhandenen Rahmenbedingungen sowie den Vorgaben der Behörden anpasst. Das Corona-Virus wird auch die kommende Saison maßgeblich beeinflussen.

Eine Überraschung gab es bei den Mannschaftsmeldungen. Insgesamt wurden 102 Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet. Das ist ein Zuwachs von einer Mannschaft.

Mit der SG Nethe A-B-O gibt es eine neue Spielgemeinschaft.

Da es in der vergangenen Saison nur Aufsteiger gab, ist die Mannschaftsstärke auf 18 Mannschaften gewachsen.  Das stellt die Spielplangestalter vor erheblichen Problemen. Eine "normale"  Meisterschaft mit 34 Spieltagen ist nicht möglich. Gründe hierfür sind u.a.,

1. wir schon ca. 4 Wochen später mit der Serie beginnen als "normal" und es selbst dann schon  kaum möglich war, 34 Spieltage zu absolvieren

2. wir nicht über den Winter hin durchspielen können,

3. wir heute noch nicht abschätzen können, ob wir nicht noch einmal den Spielbetrieb unterbrechen müssen.  Was ist, wenn eine 2. Welle kommt oder wenn es in einer  Mannschaft einen Corona Ausbruch gibt?

 

All diese Überlegen haben zu dem Beschluss des Fußballausschusses geführt, die Kreisliga A in der Saison 20/21 in 2 Gruppen zu je 9 Mannschaften zu spielen. Nach der Vorrunde (18 Spieltage) werden die ersten vier Mannschaften jeder Gruppe in einer Meisterrunde (Hin- und Rückspiel) den Meister und Aufsteiger ausspielen.

Die Vorrundenergebnisse gegen Teams, die ebenfalls die Meisterrunde erreicht haben, werden mit übernommen. Die Ergebnisse der Spiele gegen Mannschaften auf den Plätzen auf den Plätzen 5 – 9 werden gestrichen.

In der "Abstiegsrunde" befinden sich dann 10 Teams. Analog der Verfahrensweise bei der Meisterrunde werden auch hier die Ergebnisse aus der Vorrunde mitgenommen. Die erzielten Ergebnisse aus der Vorrunde gegen die vier Teams der Meisterrunde werden gestrichen.

Die Gruppeneinteilung der Kreisliga A erfolgte nach dem Quotienten der abgebrochenen Saison.

 

KLA Gruppe 1

KLA Gruppe 2

TuS Bad Driburg

Warburger SV

SG Kollerbeck/Rischenau

TuS Vinsebeck

FC Stahle

TIG Brakel

FC Germete-Wormeln 03

SG Scherfede-Rimbeck/Wrexen

SG Altenbergen/Vörden

SuS Gehrden-Altenheerse

SV Bonenburg

SV Albaxen

SSV Würgassen

FC Neuenheerse-Herbram

SV Brenkhausen-Bosseborn

TuS Lüchtringen (A)

SG Bühne/Körbecke (A)

SV Bredenborn (A)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kreisliga B startet mit 2 Gruppen zu je 16 Mannschaften

Sollten der TuS Erkeln und der TuS Hembsen noch eine Spielgemeinschaft eingehen (die Entscheidungsfindung läuft im Augenblick), werden in der Kreisliga B Gruppe 1 nur 15 Mannschaften an den Start gehen.

KLB  Gruppe 1

KLB Gruppe 2

TuS Godelheim

FC Großeneder-Engar

SG Bellersen/Aa-Nethetal

TuS Willebadessen

SV Alhausen-Pömbsen-Reelsen

SG Nörde/Ossendorf

SV Drenke

VfR Borgentreich II

SV Holzhausen-Erwitzen

SG Dalhausen-Tietelsen/Rothe

SV Fürstenau-Bödexen

FC Westheim-Oesdorf

SV 30 Bergheim

SV Preußen Daseburg

VfL Eversen

SV Herste

TuS Lütmarsen

SG Borgholz-Natzungen/Manrode

SG Nethe A-B-O          (Neu)

FC Peckelsheim-E-L  II

TuS Erkeln

SG Scherfede-Rimbeck/Wrexen II

VfL Langeland

SV Menne

SV Höxter II (A)

SG Siddessen/Niesen

TuS 13 Hembsen (A)

SV Hohenwepel

SV Steinheim (A)

FC Germete-Wormeln 03  II (A)

SV Nieheim-West (A)

SSV Herlinghausen (A)

16

16

 

In der Kreisliga C  Gr. 1 -3  werden je 11  und in der Kreisliga C 4  10 Mannschaften spielen

Achtung: Sollten der TuS Erkeln und TuS Hembsen eine Spielgemeinschaft eingehen, würden in der Kreisliga C 4 ebenfalls 11 Mannschaften an den Start gehen.

KLC  Gruppe 1

KLC  Gruppe 2

SV Alhausen-Pömbsen-Reelsen II

SV Fürstenau-Bödexen/Bremerberg II

SV 1931 Sandebeck

SG Bellersen/Aa-Nethetal II

VfL Eversen II

SG Bellersen/Aa-Nethetal III (9er)

TSC  Steinheim II

TuS Lüchtringen II

SV 30 Bergheim II

SV Albaxen II

FC Nieheim II

SV Bredenborn II

Spvg Rolfzen-Sommersell-Entrup

SV Höxter III

TuS Vinsebeck (9er)

FC Stahle II

BSV Nieheim

FC Stahle III

Spvg Brakel III

SG Nethe A-B-O II    (Neu)

TuS Bad Driburg II    (Neu)

SG Altenbergen/Vörden II

11

11

 

 

KLC  Gruppe 3

KLC  Gruppe 4

FC Grosseneder-Engar II (9er)

VfR Borgentreich  III

TuS Willebadessen  II

SV Haarbrück-Jakobsberg

SF Calenberg

SG Bühne/Körbecke II

SV Bonenburg  II

SuS Rösebeck

SG Nörde/Ossendorf  II

SG Dalhausen-Tietelsen/Rothe II (9er)

SG Siddessen/Niesen  II

SC Herstelle

SuS Gehrden-Altenheerse  II

SV Drenke II (9er)

SV Menne  II

SG Lütgeneder/Dössel

SV Hohenweper II (9er)

SG Borgholz-Natzungen/Manrode II (9er)

SV Dringenberg  II

FC BW Weser II / Derental    (Neu)

Warburger SV II (9er)    (Neu)

10

11

 

Die Kreisliga der Frauen wird mit 12 Mannschaften in die Saison gehen. Die Serie soll am 20.09.2020 den Spielbetrieb aufnehmen.

Saisonstart, laut Verband, soll am 06.09.2020 sein. Der letzte Spieltag wurde auf den 20.06.2021 festgelegt.

Die Arbeitstagung soll  auf Grund der Hygienebestimmungen eine Freiluftveranstaltung sein. Hierzu lädt der KFA die Vereine für den 06.08.2020 ins Burgstadion Dringenberg ein. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in die Zehntscheune verlagert. Pro Verein ist nur ein Teilnehmer erlaubt.

Die Frauen haben ihren Staffeltag für den 20.08.2020 um 19 Uhr in Bad Driburg geplant.

Die Auf- und Abstiegsregelungen sowie die Durchführungsbestimmungen werden zurzeit erarbeitet und frühzeitig bekannt gegeben. Aus Grund der Pandemie und der damit Veränderten Voraussetzungen, müssen hier noch rechtliche Klärungen erfolgen.