Oberstes Beschlussorgan der Kreise ist der Kreistag

Die ordentlichen Kreistage finden in der Regel alle drei Jahre an einem vom Kreisvorstand zu bestimmenden Tag und Ort statt.

Die Einberufung erfolgt durch den Kreisvorsitzenden oder seines Stellvertreters unter Bekanntgabe der Tagesordnung und ist im § 42 unserer Satzung verankert

Die Kreise des Verbandes werden durch den Kreisvorstand verwaltet und geleitet. Der Kreisvorstand ist für die Erreichung des Verbandszwecks auf Kreisebene zuständig, soweit nicht eine übergeordnete Zuständigkeit gegeben ist.

Der Kreisvorstand besteht aus:

a) dem Kreisvorsitzenden;

b) dem Vorsitzenden des Kreisfußballausschusses;

c) dem Vorsitzenden des Kreisleichtathletikausschusses;

d) dem Vorsitzenden des Kreisausschusses für Vereins- und Kreisentwicklung

e) dem Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses

f)  dem Kreiskassierer.

Auf Vorschlag des Kreisvorsitzenden kann der Kreistag gemäß § 45 Absatz 3 bis zu drei weitere Mitglieder in den Vorstand wählen.